Das Erbscheinverfahren: Der Erbschein (Grundlagen und Rechtswirkungen)

Nicht zu selten muss ein Erbe anhand eines Erbscheins einen zuverlässigen Nachweis der Erbfolge durch eine öffentliche Urkunde erbringen. Das Verfahren zur Erteilung eines Erbscheins beginnt mit einem streng bindenden Antrag, welcher zu begründen und zu unterschreiben ist. Ist dieser einmal durchlaufen, darf dem Erben nicht mehr oder gar etwas anderes zugesprochen werden, als beantragt.

Eine Änderung erfordert vielmehr einen neuen Antrag, was die zeitlichen Ressourcen im Notariat zusätzlich beansprucht.

In dem Webinar-Auszug vom 22.11.2022 geht es allgemein um die Grundlagen und die Rechtswirkungen des Erbscheins.

Diesen Beitrag teilen

image_pdf
image_print